Immerather Maar

Diese Tour habe ich im Juli 2014 unternommen. Vom Parkplatz am Maar, einer Wiesenfläche, auf der man ein kleines Labyrinth angelegt findet, erreicht man nach einem kurzen Spaziergang durch den bewaldeten Rand des Kraterbereiches die wohltuende Ruhe, Frische und malerische Idylle dieses wundervollen Ortes.

Bei meiner Ankunft am Immerather Maar fand ich das Labyrinth am Parkplatz geschmückt vor.

Viele verschiedene Kunstwerke aus Stoff, fröhlich und bunt, zierten die Heckenanlage. Schüler der naheliegenden Grundschule hatten gemeinsam dieses farbenfrohe Kunstwerk geschaffen.

Und so war sie wieder da: Eifel — fröhliches Zusammenspiel und zueinander Fügen von Mensch und Natur.

Immerather Maar
54552 Immerath
Parkplatz am Labyrinth
50.12225656 N
6.95647001 E

Das Immerather Maar ist vor 40.000 bis 70.000 Jahren entstanden. Die durchschnittliche Wassertiefe liegt bei circa 1,50 m, maximal 2,90 m, es handelt sich darin um Oberflächen- sowie Grundwasser des Kraters. Die Landschaft ist insbesondere aufgrund ihrer Flora und Fauna ausgewiesenes Naturschutzgebiet im Rahmen des Europäischen Netzwerks von Naturschutzreservaten.

Im Laufe seiner Geschichte war das Maar eine Zeit lang trockengelegt. 1750 wurde das Maar durch einen Maarbach, den Nierbach, abgelassen und diente im Weiteren als Weide. Zwischen 1914 und 1918 verwilderte der Bach des Ablaufes wieder, und es kam zu einem Aufstau und zur Ausbildung eines flachen Maares. Die ursprünglich kreisförmige Wasseroberfläche bildete sich dabei halbkreisförmig aus. Die Seefläche ist heute etwa 60.000 m² groß (6 Hektar; gut 8 Fußballfelder). Im Südosten des Maarsees befindet sich der Ablauf, in den Nierbach.

Der Uferweg mit Buchen, Eichen und Haselnusssträuchern erstreckt sich über eine Länge von 800 m, auf ihm lässt sich das Maar vollständig umwandern. An moderat ansteigenden Flanken hin zum Kraterrand findet man teils weitläufige Wiesenflächen, die an einigen Stellen mit Obstbäumen bestellt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.